Kontakt & Service

Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

Teilnahmebedingungen der Kompetenzwerkstatt

(654W22) Tutor*innenwochen im Rheinland

Online-Workshops für Tutor*innen der Verbundhochschulen, 27. September 2021

Sie möchten Impulse zum Thema "Tutorienarbeit" erhalten und erfahren, wie Sie Studierende digital motivieren, wie Sie schwierige Gespräche führen oder wie Sie online moderieren? Dann finden Sie in unseren Online-Workshops genau die richtigen Impulse.

Auf einen Blick

(654W22) Tutor*innenwochen im Rheinland

Online-Workshops für Tutor*innen der Verbundhochschulen

Wann?

  • 27. September 2021 bis 01. Oktober 2021

Wo?

Die Workshops werden online durchgeführt (via Zoom, Microsoft Teams oder Cisco Webex).

ReferentIn

Natalie Böddicker,
Diana Lukschanderl-Girnus,
Dominik Moersen,
Christina Siemens,
Heidemarie Wittau

Anmeldung

Die Anmeldung ist vom 27. August 2021, 10.00 Uhr, bis zum 10. September 2021, 10.00 Uhr, über das Anmeldeformular des jeweiligen Workshops möglich. Teilnahmebedingungen

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt und Rheinländischer Verbund Tutor*innenqualifizierung

Weitere Informationen

Sie interessieren sich für das Rheinländische Verbundzertifikat zur hochschuldidaktischen Qualifizierung von studentischen Tutor*innen? Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter Rheinländisches Verbundzertifikatsprogramm zur hochschuldidaktischen Qualifizierung von Tutor*innen


Wichtiger Hinweis

Bitte melden Sie sich mit der von Ihrer Hochschule vergebenen E-Mail-Adresse an (nicht mit Ihrer privaten E-Mail-Adresse)!

Einstieg in Ihr Tutorium

Sie führen zum ersten Mal ein Tutorium durch und wünschen sich Hilfestellung? Dann finden Sie erste Anregungen in unserem "1. Hilfe Koffer". 1. Hilfe Koffer für Tutor*innen.pdf (pdf, 1 MB)

Abmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich abmelden.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Abmeldung von Seminaren der Kompetenzwerkstatt

Der Rheinländische Verbund Tutor*innenqualifizierung

Der Rheinländische Verbund Tutor*innenqualifizierung ist eine Kooperation zwischen der TH Köln, der Hochschule Düsseldorf, der Universität zu Köln, der Deutschen Sporthochschule Köln, der Hochschule Niederrhein, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Mit dieser Bündelung der hochschuldidaktischen Kompetenzen möchten wir allen Tutor*innen in Online-Workshops Impulse für ihre Tutorienarbeit geben.

Organisation:

Teilnehmen an der Tutor*innenwoche im Rheinland können Sie, wenn Sie an einer der beteiligten Hochschulen immatrikuliert und als Tutor*in tätig sind.

Einen Tag vor Ihrem Workshop erhalten Sie von Ihren Dozent*innen eine Einladungs-E-Mail mit den Zugangsdaten für Zoom, Microsoft Teams oder Cisco Webex.

Wichtig für ein erfolgreiches Seminar ist die Vorbereitung: 😉

🎙️📢 💻 Sie benötigen auf jeden Fall eine Kamera, ein Mikrofon und Lautsprecher bzw. ein Headset! Bitte testen Sie vor Workshop-Beginn, ob die Geräte funktionieren!

🖥️ Ein großer Bildschirm wäre vorteilhaft.

🖊️📄 ☕️ 🍏 Um während des Workshops gut versorgt zu sein, sollten Sie Folgendes griffbereit haben: Stifte, Papier, Post Its und natürlich Getränke und Snacks.

Workshop 1: Didaktische Reduktion

Lernziele:

  • Für das eigene Tutorium wichtige Themen erkennen und auf das eigene Fachgebiet anwenden
  • Verschiedene Techniken zur Reduktion der Stofffülle auf die eigenen Tutorien anwenden
  • Methoden zur Verringerung der Komplexität der Inhalte vergleichen und passend auswählen

In diesem Workshop werden Methoden vorgestellt, mit denen der Lernstoff im Tutorium didaktisch sinnvoll reduziert werden kann, ohne den roten Faden zu verlieren.

Termin 27. September 2021

Uhrzeit 10.00 bis 12.00 Uhr

Referent*in Diana Lukschanderl-Girnus

Der Workshop hat 2 Arbeitseinheiten.


Workshop 2: Kommunikation – Schwierige Gespräche besser führen

Lernziele:

  • Sensibilisierung für entscheidende Aspekte schwieriger Gespräche
  • Methodische Handreichungen zur Optimierung der Gesprächsgestaltung
  • Bewusstseinsschärfung für die zentrale Bedeutung der Zielfokussierung im Gespräch

Grundlegende Erkenntnisse zur erfolgreichen Gestaltung anspruchsvoller alltäglicher Gesprächssituationen bilden einen thematischen Schwerpunkt des Workshops. Darüber hinaus stehen inhaltlich die professionelle Gesprächsvorbereitung, der Umgang mit wiederkehrenden Mustern und klassischen Gesprächsreaktionen sowie die gelingende Zielverfolgung im Fokus dieser Veranstaltung.

Dieser Workshop präsentiert wichtige Grundlagen gelingender Kommunikation mit Studierenden und Lehrenden sowie Best Practice zu schwierigen Gesprächen.

Termin 28. September 2021

Uhrzeit 09.00 bis 12.00 Uhr

Referent*in Dominik Moersen

Der Workshop hat 3 Arbeitseinheiten.


Workshop 3: Dem Gedächtnis Flügel verleihen – Merktechniken für Studium und Lehre

Lernziele:

  • Bedeutung und Möglichkeiten von Mnemotechniken erkennen
  • Praktische Anwendungen im jeweiligen Fachgebiet ermöglichen
  • Anleitung zur Vertiefung der Merktechniken

Der Einsatz professioneller Merktechniken (Mnemotechniken) in Studium und Lehre bildet den thematischen Schwerpunkt dieses Workshops. Neben der grundlegenden Einführung in das Thema stehen die fachspezifische Anwendung in der klassischen Lernsituation sowie der erprobte Einsatz auf Seiten der Lehrenden im Fokus der Veranstaltung.

Dieser Workshop ermöglicht Ihnen einen praxistauglichen und erfolgsbewährten Zugang zu Techniken, mit denen überdurchschnittliche Gedächtnisleistungen erzielt werden können.

Termin 29. September 2021

Uhrzeit  09.00 bis 12.00 Uhr

Referent*in Dominik Moersen

Der Workshop hat 3 Arbeitseinheiten.


Workshop 4: Online-Tutorien souverän moderieren

Lernziele:

  • Kommunikationsregeln für Online-Meetings kennen
  • Souveränes Auftreten in digitalen Räumen definieren
  • Ein Online-Tutorium mit Einstieg, Arbeitsphase und Abschluss strukturieren
  • Teilnehmendenorientierte Methoden sowie digitale Tools für ein Online‑Tutorium kennen
  • Lösungsstrategien für schwierige Situationen kennen

Online-Tutorien sind sicherlich anders als Präsenz-Tutorien. Dennoch ist auch hier die Vermittlung von Lerninhalten sowie ein Austausch untereinander möglich. Worauf es bei einer virtuellen Moderation ankommt, erfahren Sie in diesem Online-Seminar.

Termin 30. September 2021

Uhrzeit 10.00 bis 11.30 Uhr

Referent*in Heidemarie Wittau

Der Workshop hat 1,5 Arbeitseinheiten.


Workshop 5: Motivieren im digitalen Tutorium

Lernziele:

  • Ein Modell der Lernmotivierung erläutern
  • Beispiele für Lernmotivierung im digitalen Kontext kennen

Was sind Bedingungen für Lernmotivation und wie kann ich diese in der Onlinelehre nutzen?

Termin 30. September 2021

Uhrzeit 10.00 bis 13.00 Uhr

Referent*in Natalie Böddicker

Der Workshop hat 3 Arbeitseinheiten.


Workshop 6: Aktivierende Gestaltung digitaler Lehre

Lernziele:

  • Eine digitale Veranstaltung nach mediendidaktischen Grundlagen planen und durchführen
  • Soziales Lernen im digitalen Raum mit geeigneten Tools ermöglichen.

Termin 01. Oktober 2021

Uhrzeit 09.00 bis 12.00 Uhr

Referent*in Christina Siemens

Der Workshop hat 3 Arbeitseinheiten.



Selbstlernmodul Moderation / Uhrzeit flexibel

Lernziele:

  • Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen als Moderator*in kennenlernen
  • Moderationsablauf verstehen und entsprechende Methoden auswählen können
  • Grundlagen der Kommunikation kennenlernen und das eigene
  • Kommunikationsverhalten reflektieren
  • Einführung in das Thema Konfliktmoderation
  • Visualisierungsprinzipien kennenlernen

Termin 27.09.2021 - 01.10.2021

Uhrzeit flexibel

Referent*in Anna Gähl und Rebekka Keim

Der Workshop hat 15 Arbeitseinheiten.

M
M