Kontakt & Service

Kontakt

Carolin Kley

Architektur

  • Telefon+49 221-8275-4221

Birgit Meier-Wiedemann

Architektur

  • Telefon+49 221-8275-2895

58. Bühnentechnische Tagung

Tagung, 15. Juni 2016

58. BTT (Bild: Fakultät für Architektur, TH Köln)

Im Rahmen des EnOB-Forschungsprojekts „Energetische Querschnittserhebung deutscher Theaterspielstätten und Monitoring des Opern- und Schauspielhauses Köln mit Schwerpunkt Komfortuntersuchungen“ besucht das Forschungsteam auf Einladung des Veranstalters und Geschäftsführers der „Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft“ (DTHG) am 15./16.Juni die 58. Bühnentechnische Tagung in Bremen.

Auf einen Blick

58. Bühnentechnische Tagung (15. - 17. Juni 2016)

Tagung

Wann?

  • 15. Juni 2016
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 16. Juni 2016
  • 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?

Messe Bremen, Halle 4,
Findorffstraße 101, 28215 Bremen


Im Rahmen des EnOB-Forschungsprojekts „Energetische Querschnittserhebung deutscher Theaterspielstätten und Monitoring des Opern- und Schauspielhauses Köln mit Schwerpunkt "Komfortuntersuchungen“ besucht das Forschungsteam auf Einladung des Veranstalters und Geschäftsführers der „Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft“ (DTHG) Hubert Eckart am 15./16.Juni die 58. Bühnentechnische Tagung in Bremen  zur Vorstellung des Forschungsprojekts.


Bei der wichtigsten Bühnentechnischen Tagung handelt es sich um eine Weiterbildungsveranstaltung der theater- und veranstaltungstechnischen Branche, die dem Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern und Herstellern dient. Während eines zweitägigen Kongresses finden zahlreiche Vorträge, Präsentationen und Seminare statt.
Dem Forschungsteam bietet sich dort die Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad des Forschungsprojekts in der Theaterbranche durch einen Messestand und zwei Vorträge  zu steigern. Der erste Vortrag „Querschnittserhebung deutscher Theater – Projektinhalte und Ziele“ beinhaltet allgemeine Informationen zum Projekt und wird von Prof. Eva-Maria Pape und Dipl.-Ing. (FH) Birgit D. Meier vorgetragen. Im zweiten Vortrag „Querschnittserhebung deutscher Theater – Raumkomfort im Zuschauerraum“ wird der Schwerpunkt des Forschungsprojekts M.A. Carolin Kley und B.A. Michael Kordas näher beleuchtet. Ein wichtiger Bestandteil wird die Vorstellung des an der TH Köln entwickelten Prototyps des Messtorsos zur Erfassung raumkomforttechnischer Daten vor einer breiten Öffentlichkeit sein.
Die Entwerfer von „Torsion“, die Masterstudierenden Max Salzberger und Michael Lautwein, die den studentischen Wettbewerb zur Entwicklung einer Kunstfigur gewonnen hatten, werden das Forschungsteam zur Tagung begleiten.

M
M