3D-Dokumentation der Stadtmauer der Colonia Claudia Ara Agrippinensium

Tag des offenen Denkmals, 09. September 2018

Vorstellung der Vermessung der römischen Stadtmauer durch das Labor für Vermessungskunde

Auf einen Blick

3D-Dokumentation der Stadtmauer der Colonia Claudia Ara Agrippinensium

Tag des offenen Denkmals

Wann?

  • 09. September 2018
  • 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Wo?

Römerturm, Zeughaustraße 13, Ecke St.-Apern-Straße 50667 Köln
Kartenansicht

Kosten

keine

Veranstaltungsreihe

Tag des offenen Denkmals

Weitere Informationen

Infoseite Römerturm


Die Römische Stadtmauer Köln war ein bedeutendes Monument ihrer Zeit und ist ein bemerkenswertes Denkmal der Gegenwart. Teile dieses Baudenkmals sind im Kölner Stadtgefüge erkennbar, jedoch nicht optimal integriert oder in keinem guten Erhaltungszustand.

Ein repräsentatives Teilstück der römischen Stadtmauer – das Seitenportal des Nordtores – befindet sich gut sichtbar in unmittelbarer Nähe zum Dom. Ein weiteres Mauerstück, das täglich von vielen Passanten und Autofahrern passiert wird ist der Römerturm an der Zeughaustraße/Ecke St.-Apern-Straße.

Diese und weitere öffentlich zugängliche Teilstücke der Mauer werden vom Labor für Vermessungskunde der Technischen Hochschule Köln (TH Köln) gemeinsam mit dem Römisch-Germanischen-Museum (RGM) der Stadt Köln, in einem Forschungsprojekt untersucht. Zwei Teilaspekte dieser Arbeiten behandeln die Einbindung der Stadtmauer in einen georeferenzierten Gesamtplan sowie die Bereitstellung einer dreidimensionalen Dokumentation der Baustrukturen für weitere Untersuchungen.

Zusammen mit dem RGM und der Deutschen Stiftung für Denkmalschutz werden wir am Tag des offenen Denkmals am 09.09.2018 über unsere Arbeiten zur Römischen Stadtmauer am Römerturm informieren.

Ein Laserscanner vermisst das Nordtor der römischen Stadtmauer auf der Domplatte vor dem Kölner Dom 3D-Vermessung des Nordtors vor dem Kölner Dom (Bild: Geiermann / TH Köln)
M
M