Kontakt & Service

Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

(339W19) Führung 4.0 – Wie geht Führung heute?

Seminar für Studierende der TH Köln, 06. Dezember 2018

Die Digitalisierung stellt Führungskräfte vor eine enorme Herausforderung. In diesem Seminar werden Entwicklungen der Digitalisierung aufgezeigt und deren Konsequenzen im Hinblick auf Ihre spätere Führungstätigkeit reflektiert.

Auf einen Blick

(339W19) Führung 4.0 – Wie geht Führung heute?

Seminar für Studierende der TH Köln

Wann?

  • 06. Dezember 2018
  • 09.00 Uhr bis 00.00 Uhr
  • 07. Dezember 2018
  • 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?

Kompetenzwerkstatt der TH Köln
Gustav-Heinemann-Ufer 54,
1. Etage Nordflügel
50968 Köln
Raum: 130

Das Seminar umfasst alle Termine.

ReferentIn

Dr. Sabine Hahn

Anmeldung

Die Anmeldephase ist bereits abgeschlossen.

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt

Weitere Informationen

Das Seminar richtet sich vorwiegend an die Teilnehmenden aus dem Zertifikatsprogramm Führungskompetenz.


ECTS-Punkte

2 (Abweichungen in den Prüfungsordnungen sind vorbehalten)

Leistungsnachweis

Ja

Download für Kalender

Seminarstart in meinen Kalender übertragen (339W19) Führung 4.0 – Wie geht Führung heute.ics (ics, 674 BYTE)

Abmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich abmelden.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Abmeldung von Seminaren der Kompetenzwerkstatt

Lernziele:

  • Ein Verständnis von „Führung 4.0“ entwickeln
  • Vor- und Nachteile verschiedener Führungsstile benennen
  • Ein eigenes Führungsverständnis entwickeln und Möglichkeiten und Grenzen von Führung benennen
  • Führungskompetenzen im digitalen Zeitalter reflektieren
  • Schlüsselbegriffe von Führung 4.0 kennen (Remote Management, virtuelle Teams usw.)
  • Relevanz und Möglichkeiten von lebenslangem Lernen verstehen

Das Seminar möchte die Teilnehmenden primär mit „Digital Leadership“ - der Führung im digitalen Zeitalter - vertraut machen und aufzeigen, warum, aber auch wie, Führung im Zeitalter der Digitalisierung neu gedacht werden sollte.

Dabei ist die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverständnis ebenso wichtig wie das Vermitteln relevanter Führungskompetenzen im Zeitalter von Arbeit 4.0.

M
M