Kontakt & Service

Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

Teilnahmebedingungen der Kompetenzwerkstatt

(335S20) Privilegien, Diskriminierung und Gender Bias im Kontext Führung

Seminar für Studierende der TH Köln, 13. März 2020

"Es zählt nur die Qualifikation!" ist allgemeiner Konsens auf dem Arbeitsmarkt. Dabei ist vielen Führungskräften nicht bewusst, dass sie – ohne es zu wollen – diskriminierende Entscheidungen fällen. In diesem Seminar lernen Sie, Stereotypen und Diskriminierung zu erkennen und einen Umgang damit zu finden, und Sie erfahren, welche Rolle einer Führungskraft dabei zukommt.

Auf einen Blick

(335S20) Privilegien, Diskriminierung und Gender Bias im Kontext Führung

Seminar für Studierende der TH Köln

Wann?

  • 13. März 2020
  • 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 20. März 2020
  • 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 27. März 2020
  • 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Wo?

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum: ZN 03-06

Das Seminar umfasst alle Termine.

ReferentIn

Dr. Lina Vollmer

Anmeldung

Die Anmeldung ist vom 14. Februar 2020, 10.00 Uhr, bis zum 27. Februar 2020, 10.00 Uhr, möglich. Anmeldeformular

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt

Weitere Informationen

Das Seminar wird im Zertifikatsprogramm "Führungskompetenz" (Themenschwerpunkt "Führung und Führungspersönlichkeit") anerkannt.


ECTS-Punkte

2 (Abweichungen in den Prüfungsordnungen sind vorbehalten)

Leistungsnachweis

Ja

Download für Kalender

Seminarstart in meinen Kalender übertragen 335S20 Privilegien, Diskriminierung und Gender Bias im Kontext Führung.ics (ics, 679 BYTE)

Abmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich abmelden.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Abmeldung von Seminaren der Kompetenzwerkstatt

Lernziele:

  • Die Dynamik von Stereotypen und Vorurteilen verstehen
  • Effekte verzerrter Wahrnehmung im Bereich Führung und Personalauswahl kennenlernen
  • Eigene Privilegien und stereotype Wahrnehmungen reflektieren
  • Konzepte der Organisationsentwicklung kennenlernen und anwenden
  • Erste individuelle Führungskompetenzen und -werte ergründen

In diesem Seminar setzen wir uns mit den Fragen auseinander, was eine "gute" Führungskraft ausmacht, welche unterschiedlichen Hürden Menschen auf dem Weg zur Führungsposition begegnen und welche Rolle einer Führungskraft beim Thema Diskriminierung zukommt.

Dabei werden wir uns mit Stereotypen, Vorurteilen und Effekten verzerrter Wahrnehmungen befassen. Sie lernen dabei, wie (unbewusste) Vorurteile und Stereotype entstehen und wie sie sich auswirken, und werden für Ihre eigenen unbewussten Vorurteile sensibilisiert.

Sie lernen Methoden und Strategien zum Umgang mit Diskriminierung aus der Organisationsentwicklung (Stichwort "Diversity Management") kennen und üben, diese kreativ anzuwenden. Darüber hinaus lernen Sie im Rahmen des Seminars erste zentrale Führungskompetenzen im Bereich der Kommunikation und Präsentation.

M
M