Kontakt & Service

Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

Teilnahmebedingungen der Kompetenzwerkstatt

(107W20) Rhetorik in der Verhandlungstechnik

Seminar für Studierende der TH Köln, 13. November 2019

In diesem Seminar trainieren Sie Strategien für „Face-to-Face“-Verhandlungen und Kurzstatements sowie den Umgang mit Manipulationstechniken .

Auf einen Blick

(107W20) Rhetorik in der Verhandlungstechnik

Seminar für Studierende der TH Köln

Wann?

  • 13. November 2019
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 14. November 2019
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 15. November 2019
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 16. November 2019
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo?

Kompetenzwerkstatt der TH Köln
Gustav-Heinemann-Ufer 54
1. Etage, Nordflügel
50968 Köln
Raum: 128

Das Seminar umfasst alle Termine.

ReferentIn

Wilfried Breuer

Anmeldung

Die Anmeldung ist vom 16. Oktober 2019, 10.00 Uhr, bis zum 29. Oktober 2019, 10.00 Uhr, möglich. Anmeldeformular

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt

Weitere Informationen

Das Seminar wird im Zertifikatsprogramm Führungskompetenz anerkannt. (Themenschwerpunkt Kommunikationskompetenz) anerkannt.


ECTS-Punkte

4 (Abweichungen in den Prüfungsordnungen sind vorbehalten)

Leistungsnachweis

Ja

Download für Kalender

Seminarstart in meinen Kalender übertragen 107W20 Rhetorik in der Verhandlungstechnik.ics (ics, 844 BYTE)

Abmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich abmelden.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Abmeldung von Seminaren der Kompetenzwerkstatt

Lernziele:

  • Effektive Gestaltung von Kommunikationsprozessen kennen
  • Wortsprache optimieren und den Umgang mit unfairer Dialektik üben
  • Überzeugende Argumentationen kennen und trainieren
  • Körpersprache gezielt einsetzen
  • Beibehaltung der „Win-win-Situation“ einüben
  • Natürliche Autorität definieren und umsetzen

Rede-, Gesprächs- und Verhandlungssituationen werden durch praxisnahe Trainings und dezidierte Einzelfeedbacks aufgearbeitet.

Trainiert werden Strategien für „Face-to-Face“-Verhandlungen und Kurzstatements sowie der Umgang mit Manipulationstechniken.

Methoden der Einwandargumentation werden vorgestellt und angewendet. Die Teilnehmenden üben das Führen durch Kommunikation.

M
M