Kontakt & Service

Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

(104W19) Rhetorik in der Gesprächsführung

Seminar für Studierende der TH Köln, 10. Oktober 2018

Sie möchten Manipulationstechniken erkennen und ihnen entgegenwirken können? Oder lernen Gesprächsstrategien gezielt anwenden zu können? Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig! Sie trainieren die Optimierung des eigenen Sprach- und Argumentationsverhaltens, das aktive Zuhören und das Vermeiden von „DU-Botschaften“.

Auf einen Blick

(104W19) Rhetorik in der Gesprächsführung

Seminar für Studierende der TH Köln

Wann?

  • 10. Oktober 2018
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 11. Oktober 2018
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 12. Oktober 2018
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 13. Oktober 2018
  • 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo?

Kompetenzwerkstatt der TH Köln
Gustav-Heinemann-Ufer 54
1. Etage, Nordflügel
50968 Köln
Raum: 128

Das Seminar umfasst alle Termine.

ReferentIn

Wilfried Breuer

Anmeldung

Die Anmeldung ist vom 29. August 2018, 10.00 Uhr, bis zum 26. September 2018, 10.00 Uhr, möglich. Anmeldeformular

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt

Weitere Informationen

Das Seminar wird im Zertifikatsprogramm Führungskompetenz anerkannt.


ECTS-Punkte

4 (Abweichungen in den Prüfungsordnungen sind vorbehalten)

Leistungsnachweis

Ja

Download für Kalender

Seminarstart in meinen Kalender übertragen (104W19) Rhetorik in der Gesprächsführung.ics (ics, 668 BYTE)

Abmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich abmelden.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Abmeldung von Seminaren der Kompetenzwerkstatt

Lernziele:

  • Sprach- und Argumentationsverhalten reflektieren und optimieren
  • Gesprächsstrategien kennen und anwenden
  • Körpersprache und Präsentationstechniken gezielt einsetzen
  • Manipulationstechniken erkennen und ihnen entgegenwirken
  • Natürliche Autorität definieren und umsetzen

Die Teilnehmenden lernen Elemente aus dem Bereich der argumentativen Gesprächsführung und verschiedene Dialogformen kennen.

Sie trainieren die Optimierung des eigenen Sprach- und Argumentationsverhaltens, das aktive Zuhören und das Vermeiden von „DU-Botschaften“.

Auch der Einsatz von Körpersprache und der Umgang mit unfairen Manipulationstechniken und Gesprächsstrategien wird in gezielten Übungen erprobt und geübt.

M
M