Kontakt & Service

Prof. Dr. Alexander Fekete

Prof. Dr. Alexander Fekete

Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG)

  • Telefon+49 221-8275-2604

Florian Steyer

Florian Steyer

Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG)

  • Telefon+49 221-8275-2103

1. Summer School Katastrophenvorsorge

Summer School Katastrophenvorsorge für Studierende, 24. September 2018

Zum ersten Mal richtet das Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG) der TH Köln eine kostenlose Summer School für Studierende aus. Bis zum 9. September können sich interessierte Studierende aus ganz Deutschland bewerben. Thema wird dieses Jahr die „Anwendung von GIS in der Katastrophenvorsorge und Gefahrenabwehr“ sein.

Auf einen Blick

Anwendung von GIS in der Katastrophenvorsorge und Gefahrenabwehr

Summer School Katastrophenvorsorge für Studierende

Wann?

  • 24. September 2018 bis 26. September 2018

Veranstaltungsreihe

Summer School Katastrophenvorsorge für Studierende

ReferentIn

Lukas Edbauer - United Nations University & Universität Bonn
Chris Hetkämper - TH Köln
Michael Marz - Esri Deutschland GmbH
Peter Priesmeier – TH Köln
Adrian Rohr - TH Köln
Arturo Salazar - United Nations University & Universität Bonn
Katerina Tzavella - TH Köln
Holger Ziehm - Esri Deutschland GmbH
Mario Wetzel - United Nations University & Universität Bonn

Anmeldung

Teilnahmeberichtigt sind eingeschriebene Studierende. Übersteigt die Anzahl der Anmeldung die Teilnehmerzahl, werden die Teilnehmer anhand Ihrer Bewerbungsunterlagen ausgewählt. Senden Sie hierzu Ihre Immatrikulationsbescheinigung und das angehängte Bewerbungsformular bis zum 9. September 2018 mit dem Betreff „Summer School 2018 Bewerbung“ an florian.steyer@th-koeln.de. Eine Rückmeldung zur Teilnahme erfolgt spätestens zum 12. September. Bewerbung zur 1. Summer School Katastrophenvorsorge an der TH Köln (pdf, 58 KB) Florian Steyer


Ziel der Summer School

Die Summer School soll den Studierenden erste praktische Erfahrung und Wissen im Umgang mit GIS (Geoinformationssystemen) vermitteln. Studierende lernen mögliche Anwendungsfälle im Bereich Katastrophenvorsorge und Gefahrenabwehr kennen. Die drei Tage bieten Raum, um Fragstellungen für zukünftige Abschlussarbeiten bzw. Forschungsaktivitäten zu entwickeln und die Möglichkeit sich für die GIS Anwendung begeistern zu lassen.

Zielgruppe

Die Summer School richtet sich an Studierende, welche bisher noch keine bzw. nur anfängliche Erfahrungen mit GIS Anwendungen haben, sich jedoch für dieses Themengebiet interessieren. Außerdem sollte Interesse im Bereich Katastrophenvorsorge, Gefahrenabwehr und verwandten Themen bestehen. Teilnahmevoraussetzung für die Summer School ist außerdem ein eigener Laptop und eine Lizenz für das Programm ArcGis Desktop 10.x. Die Lizenzen zur Softwaren stehen den meisten Universitäten und Hochschulen zur Verfügung. Bitte erfragen Sie dies eigenständig bei Ihrer Hochschule. 

M
M