STEPs-Doktorand Thomas Friebel hat seine Dissertation erfolgreich verteidigt!

Das Forschungsinstitut STEPs freut sich über einen weiteren erfolgreichen Promovierenden: Thomas Friebel konnte seine von Prof. Dr. Robert Haber und Prof. Dr. Steven X. Ding betreute Dissertation in Duisburg verteidigen.

Seit dem 24.06.2015 hat das Forschungsinstitut STEPs nur noch 19 anstatt 20 Promovierende. Der Grund dieser Entwicklung ist aber sehr erfreulich: Der STEPs‐Doktorand Thomas Friebel, der von Herr Prof. Dr. Robert Haber und Herr Prof. Dr. Steven X. Ding (Universität Duisburg‐Essen) betreut wurde, hat seine Dissertation erfolgreich eingereicht und verteidigt!

Thomas Friebel im Kreis seiner Gutachterv.l. Prof. Solbach , Prof. Ding, Th. Friebel, Prof. Haber, Prof. Kruis, Prof. Zhang (Bild: FH Köln)

In seiner Dissertation hat sich Thomas Friebel mit Methoden zur Steigerung der Robustheit und Fehlerdetektierbarkeit bei Regelkarten auseinandergesetzt. Dieses Thema ist äußerst
anwendungsorientiert: Regelkarten werden eingesetzt, um bei der Instandhaltung von Maschinen, Apparaten und Sensoren Abweichungen vom Normalzustand zu erkennen. Aufgrund einer stetig steigenden Anzahl an Messgrößen, ist der Vorgang jedoch schwierig geworden. An dieser Herausforderung setzte die Arbeit von Thomas an und zeigte Methoden auf, welche die Fehlerdetektierbarkeit von Qualitäts‐Regelkarten verbessern können.
Weiterhin war Thomas Friebel aktiv in die Lehre eingebunden, hat mit seinem Betreuer Prof. Haber diverse Fachartikel verfasst und sich im Forschungsbereich „Mess‐ und Regeltechnik, Prozessanalytik und Simulation“ des Forschungsinstituts STEPs engagiert. Auch in der nahen Zukunft möchte Thomas Friebel noch wissenschaftlich tätig sein. Das Forschungsinstitut STEPs wünscht Thomas Friebel alles Gute und gratuliert ihm herzlich zur abgeschlossenen Dissertation!

 
M
M