Kontakt & Service

Gründungsservice

gruendungsservice@th-koeln.de

Dr. Stephanie Grubenbecher

Dr. Stephanie Grubenbecher

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3086

Catherine Miebach

Catherine Miebach

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-5261

Weiterhin erreichbar für Beratungen und Fragen!

Start-ups in Corona-Zeiten

Die aktuelle Situation stellt viele Gründer*innen und Start-ups vor Herausforderungen. Der Gründungsservice der TH Köln steht weiterhin für Anfragen und Beratungen zur Verfügung und bietet weitere Informationen zu spezialisierten Services und Beratungsstellen.

Logo EXIST (Bild: EXIST)

Hilfe für EXIST-Teams

Eine spezielle EXIST-Förderung gibt es für Teams, deren Laufzeit für EXIST-Gründerstipendium oder EXIST-Forschungstransfer (Phase I) zum 30. April oder zum 31. Mai enden würde und deren Gründung durch die aktuellen Kontaktbeschränkungen gefährdet ist. Die Antragsstellung erfolgt über die Hochschule.Sie können einen formlosen Antrag bei ihrer Hochschule stellen und die Laufzeit der EXIST-Förderung um drei Monate verlängern.Unterstützungsmaßnahmen für Vorhaben, die zu einem späteren Zeitpunkt enden, werden nach dem 20. April 2020 entschieden.

Logo Gründerstipendium NRW (Bild: MWIDE)

Laufzeitverlängerung und finanzielle Aufstockung für das Gründerstipendium NRW

Stipendiatinnen und Stipendiaten, deren Stipendium regulär zwischen 01.03.2020 und 30.06.2020 ausläuft, wird die Laufzeit des Gründerstipendium.NRW von zwölf auf fünfzehn Monate verlängert und die Zuwendung dafür um weitere 3.000 EUR auf 15.000 EUR aufgestockt.

Logo KölnBusiness (Bild: KoelnBusiness)

Hilfe für Kölner Unternehmen

Die KölnBusiness (Wirtschaftsförderung der Stadt Köln) bietet Informationen für Kölner Unternehmen und Selbstständige zu häufigen Fragen zu wirtschaftlichen Auswirkungen durch das Coronavirus. Unternehmerinnen und Unternehmern bekommen einen Überblick über Möglichkeiten zur finanziellen Überbrückung, Liquidität und Entgelt-Ansprüchen und den Kontakt zu entsprechenden Ansprechpartnern. Zudem gibt es einen Überblick über die Regelungen von Kommune und Land.

NRW Soforthilfe Logo (Bild: NRW Soforthilfe)

NRW-Soforthilfe 2020

Um den Schaden für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt. Die Landesregierung hat beschlossen, das Angebot des Bundes 1:1 an die Zielgruppen weiterzureichen und dabei zusätzlich den Kreis der angesprochenen Unternehmen noch um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten zu erweitern.

BMWi Logo (Bild: BMWi)

Corona-Bundes-Soforthilfen

Die Soforthilfe für Soloselbständige, Angehörige der Freien Berufe und kleine Unternehmen einschließlich Landwirte mit bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente), die wirtschaftlich am Markt als Unternehmen tätig sind, dient der Sicherung der wirtschaftlichen Existenz der Unternehmen und zur Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen in Folge der Corona-Krise. Unternehmen bzw. Selbständige aus allen Wirtschaftsbereichen mit bis zu 5 Beschäftigten können einen einmaligen Zuschuss von bis zu 9.000 Euro für drei Monate beantragen, Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten einen einmaligen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro, ebenfalls für drei Monate.

M
M