Newsletter 04/2016

Der Beginn des Jahres 2016 hat viele Neuerungen an der TH Köln und insbesondere im Forschungsinstitut STEPs gebracht. Wir hoffen, dass dieses Jahr so erfolgreich wie das letzte wird und denken, in den ersten drei Monaten die wesentlichen Ziele des Forschungsinstituts nicht aus den Augen verloren zu haben. Die aktuellen Neuigkeiten können Sie hier nachlesen.

Zwei STEPs-Doktoranden zu Sprechern des Graduiertenzentrums der TH Köln gewählt

Zum 01. Januar 2016 wurde das neue Graduiertenzentrum der TH Köln gegründet. Ziel des Zentrums ist es, die Betreuung und Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu verbessern und zu fördern.

5 NdP SprecherGeschäftsführender Vizepräsident der TH Köln Prof. Dr. Klaus Becker und die neu gewählten Sprecher des Doktorandenkonvents Christine Kleffner und ihr Stellvertreter Johannes Nolte (v.l.) (Bild: TH Köln)

Es wurde somit eine zentrale Anlaufstelle für Promovierende, Betreuerinnen und Betreuer sowie Promotionsinteressierte geschaffen. Die aktuell 140 Promovierenden sowie Postdocs der TH Köln werden durch den neu geschaffenen Doktorandenkonvent vertreten.Dieser soll die Interessen aller Mitglieder vertreten und mit Ideen und Verbesserungsvorschlägen das Promovieren an der TH Köln in Kooperation mit einer Universität erleichtern. Hier wurden die beiden STEPs-Doktoranden Christine Kleffner als Sprecherin und Johannes Nolte als ihr Stellvertreter gewählt.


Neue Koordinatorin des Forschungsinstituts STEPs

Seit dem 01.März 2016 hat Frau Dr. Beatrice Kleiner in Teilzeit die Koordination des Forschungsinstituts STEPs übernommen.

Beatrice KleinerFrau Dr. Beatrice Kleiner übernimmt die Koordination des Forschungsinstituts STEPs (Bild: @TH Köln)

Frau Kleiner ist den meisten aus Ihrer Zeit als Doktorandin und aktives Mitglied von STEPs bekannt und bestand im Dezember 2015 ihre Promotionsprüfung mit dem Titel „Nutzung von hydrophilen Green Solvents zur biokatalytischen Estersynthese in zweiphasigen Reaktionssystemen“. Betreut wurde sie hier von Herrn Prof. Dr. Ulrich Schörken. Neben der Arbeit an der Promotion hielt sie mehrere Vorträge im Zuge der Doktorandenseminare und war stellvertretende Sprecherin des Forschungsbereichs Biotechnologie.
Frau Dr. Anne Hillenbach möchten wir für Ihre hervorragende Arbeit in den vergangenen drei Jahren danken und wünschen Ihr für die Zukunft nur das Beste und hoffen den Kontakt nicht zu verlieren. 


Kooptierung des assoziierten Mitglieds Prof. Dr.-Ing. Jelali an der Universität Duisburg-Essen

Seit Januar 2016 besitzt Herr Prof. Dr. Jelali das Mitgliedsrecht eines Professors an der Universität Duisburg-Essen an der Fakultät für Ingenieurswissenschaften. Den Antrag auf Kooptierung an der Universität hatte Herr Dr. Jelali auf Anraten von Seiten der Institutsleitung von STEPs gestellt. Durch diese Kooptierung ist Herr Prof. Dr. Jelali vollwertiger Gutachter in Promotionsverfahren der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Universität Duisburg-Essen.


Drei eingereichte Dissertationen im 1. Quartal 2016

Die drei STEPs Doktoranden Peter Kern (Betreuer: Prof. Bongards), Georg Meier (Betreuer: Prof. Roehrig) und Benjamin Frindt (Betreuerin: Prof. Rehorek) haben die erste Hürde genommen und Ihre Dissertation im 1. Quartal des Jahres 2016 bei den Partneruniversitäten eingereicht. Hierzu gratulieren wir Ihnen erst einmal herzlich und drücken die Daumen für ihren erfolgreichen Abschluss in den nächsten Monaten.


Konferenzreise von STEPs-Doktorand Karl Mocha nach Wien

Der STEPs-Doktorand Karl Mocha besuchte im Dezember 2015 das 11. Kolloquium Prozessanalytik in Wien. Auf diesem Kolloquium präsentierte er sein Poster „Spektroskopische Online- und Inline-Prozesskontrolle an einer mehrstufigen, halbtechnischen Fermentationsanlage“ und erhielt in zahlreichen Diskussionen mit internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern interessante Anregungen und neue Ansätze für seine Dissertation. Weiterhin konnte er sich in Vorträgen über die neuesten Methoden in seinem Forschungsbereich der Analytik und der Auswertung chemisch-biologischer Prozesse informieren sowie neue Kontakte  zu Wissenschaftlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz knüpfen.


Besuch der Messe IFAT in  München vom 30.05.-03.06.2016

Alle zwei Jahre nimmt das Forschungsinstitut STEPs an der IFAT, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft mit einem eigenen Stand teil, um sich mit führenden Wissenschaftlern auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Herr Prof. Dr. Bongards und die Doktoranden Matthias Balsam und Christoph Steiner werden am Dienstag den 31.05.2016 im Hochschulforum-Marktplatz der Universitäten sowohl über :metabolon als auch über Ihre Dissertationsthemen referieren. Für die DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.) wird Frau Prof. Dr. Rehorek einen Vortrag über Chancen und Herausforderungen für Wissenschaftlerinnen an der Hochschule halten.

 
M
M