Kontakt & Service

Kontakt

Ulrike Kreger

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3669

Nationale Forschungsförderung

Aufgrund der Vielfalt an nationalen und regionalen Förderprogrammen präsentieren wir Ihnen nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Förderer mit hilfreichen Links zum Einstieg in die Thematik. Für eine individuelle Förderrecherche und für die konkrete Unterstützung Ihrer Antragstellung steht Ihnen das Team des Hochschulreferats Forschung und Wissenstransfer zur Verfügung.

DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft(Bild: DFG)

Die Kernaufgabe der Deutschen Forschungsgemeinschaft ( DFG) besteht in der wettbewerblichen Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Hochschulen und Forschungsinstituten und in deren Finanzierung.
Mehr



Bundesministerium für Bildung und Forschung (Bild: BMBF)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt innovative Projekte und Ideen in der Forschung durch gezielte Förderprogramme und bietet umfangreiche Informationen zum Thema Forschung.
Mehr




Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWFT)(Bild: MIWFT)

Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWFT) ist verantwortlich für Förderprogramme auf Landesebene.
Mehr




Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (Bild: BMWi)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt innovative Projekte und Ideen durch zahlreiche gezielte Förderprogramme.
Mehr







FACHHOCHSCHULSPEZIFISCHE FORSCHUNGSFÖRDERUNG


Forschung an Fachhochschulen


Im Rahmen des Programms "Forschung an Fachhochschulen" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung in mehreren Förderlinien die anwendungsorientierte Forschung an Fachhochschulen in den Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften sowie im Bereich der Sozialen Arbeit, Pflege- und Gesundheitswissenschaften.

FHprofUnt

Im Rahmen der Förderlinie "FHprofUnt" werden FuE-Kooperationen von Fachhochschulen mit Unternehmen gefördert.
Mehr

IngenieurNachwuchs

Das Ziel der Förderlinie "IngenieurNachwuchs" ist es, den ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchs an Fachhochschulen im Rahmen von innovativen FuE-Projekten an forschungs- und praxisnahe Fragestellungen heranzuführen. Mehr

SILQUA-FH

Ziel der Förderlinie "Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter" ist, Forschungsbeiträge der Fachhochschulen zur Verbesserung der Lebensqualität, der Wahrung von Selbstständigkeit und Würde älterer, vor allem von Alterserkrankungen betroffener Menschen zu initiieren und die einschlägige Forschungskompetenz der Fachhochschulen zu stärken. Mehr

FHInvest

Im Rahmen der Förderung von strategischen Investitionen an Fachhochschulen (FHInvest) haben die Fachhochschulen die Möglichkeit, mit Hilfe von Investitionsprojekten zur Bereitstellung und Anwendung von Forschungsgeräten mit innovativer Technik ihre Forschungspotenziale zu profilieren und besser nutzbar zu machen. Mehr


Förderung des Landes NRW

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfahlen bietet den Fachhochschulen in Nordrhein-Westfahlen durch mehrere Förderlinien die Möglichkeit Forschungsprojekte zu finanzieren:

FH STRUKTUR

FH STRUKTUR ist ein Förderprogramm des Landes NRW für die nordrhein-westfälischen Fachhochschulen. Das Programm zielt darauf, der Forschung an Fachhochschulen Impulse zur Identifizierung neuer Forschungsansätze zu geben, die in den von den Fachhochschulen einzurichtenden Forschungsschwerpunkten bearbeitet werden sollen.
Mehr

FH BASIS

FH-BASIS ermöglicht es Fachhochschulen, Geräte bis zu 75.000 Euro für die Forschung zu beschaffen. Neuberufene Professoren und Professorinnen sollen mit diesem Programm eine Anschubfinanzierung erhalten, um leichter Drittmittel einwerben zu können.
Mehr

FH KOMPETENZ

Ziel des neuen Förderprogramms FH KOMPETENZ ist es, langfristig angelegte
Forschungsstrukturen zu schaffen. Gefördert werden Zusammenschlüsse von Forscherinnen und Forschern, die disziplinen- und fachbereichsübergreifend nach Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen suchen. Auf diese Weise soll die Rolle der Fachhochschulen als Schnittstelle zwischen Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft gestärkt werden.

Die Antragsrunde für 2016 ist gestartet und läuft noch bis zum 15. Oktober 2015. Mehr

M
M