Kontakt & Service

Kooperative Promotion

Servicestelle Graduiertenzentrum

Mirjam Heetkamp

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3062

Persönliche Beratungstermine können telefonisch und per E-Mail vereinbart werden.

Doktorhüte werden in die Luft geworfen (Bild: Fotolia)

Nachwuchsförderung

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist erklärtes Ziel der TH Köln. Zwar hat die TH Köln laut NRW-Hochschulzukunftsgesetz kein eigenes Promotionsrecht, doch begrüßt und fördert sie ausdrücklich Promotionsstudien in Kooperation mit einer Universität. Etwa 180 Promovierende gibt es derzeit an der TH Köln – Tendenz steigend.

Für die TH Köln ist die strukturelle Weiterentwicklung der Kooperativen Promotion gemeinsam mit den Universitäten zukunftsweisend für die akademische Qualifizierung. Seit Januar 2016 verfügt die TH Köln über ein fachübergreifendes Graduiertenzentrum zur Verbesserung der Qualität und Rahmenbedingungen der Kooperativen Promotionen an der TH Köln und baut ihre Veranstaltungen, Qualifizierungsangebote und Förderprogramme für Promovierende und Promotionsinteressierte stetig aus.

Im Dezember 2020 wurde das Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (PK NRW) gegründet. Das PK NRW geht aus dem Graduierteninstitut NRW (GI NRW) hervor und ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der 16 staatlichen und vier staatlich refinanzierten Fachhochschulen/Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Zukünftig sollen dort in enger Verbindung mit den Hochschulen hervorragende Masterabsolventinnen und Masterabsolventen von HAW und Universitäten ihr Promotionsvorhaben realisieren. Den Doktorgrad wird das PK NRW verleihen. Voraussetzung ist, dass das Wissenschaftsministerium des Landes dem Promotionskolleg NRW nach Begutachtung durch den Wissenschaftsrat das Promotionsrecht verleiht.

Promotionskolleg NRW Logo (Bild: Promotionskolleg NRW)

Promotionskolleg NRW

Das Promotionskolleg NRW ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der 16 staatlichen und vier staatlich refinanzierten Fachhochschulen/Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Das Promotionskolleg NRW geht aus dem Graduierteninstitut NRW (GI NRW) hervor, das 2016 gegründet wurde, um kooperative Promotionen von Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und Universitäten zu stärken und zu fördern.

Radiobeitrag im WDR

„Promovieren – auch an der Fachhochschule“

Promovieren an einer Fachhochschule? Wie das funktioniert, erläutern Prof. Bartz-Beielstein und seine Promovierenden Martin Zaefferer und Margarita Rebolledo vom SPOTSeven Lab am Campus Gummersbach der TH Köln.

Qualitätsstandards der UAS7-Hochschulen

Die UAS7, ein Bündnis von sieben führenden Fachhochschulen Deutschlands, darunter die TH Köln, hat Qualitätsstandards für kooperative Promotionsverfahren entwickelt.

M
M