EU-Programme

Übersicht über aktuelle Ausschreibungen im Rahmen von EU-Förderprogrammen

Förderung von europäischen Doktorandennetzwerken (ITN 2019)


Mit den ITNs finanziert die EU strukturierte Doktorandenausbildungsnetzwerke - offen für alle Forschungsgebiete - für bis zu vier Jahre.
Drei Varianten des ITN Programmes werden von der Europäischen Kommission in Horizon 2020 ausgeschrieben: European Training Networks (ETN), European Industrial Doctorates (EID) und European Joint Doctorates (EJD). Bewerben können sich Netzwerke aus mindestens zwei (EID) oder drei (ETN & EJD) Einrichtungen aus unterschiedlichen EU-Mitgliedstaaten und/oder Assoziierten Staaten.
Was wird gefördert:
• Gehälter der Doktorandinnen und Doktoranden inkl. Zulagen
• Forschungskosten der Hochschulen
• Trainings- und Vernetzungsaktivitäten
• Konferenzen
• Management
• Overhead
 


EU: Expertinnen und Experten zur Begutachtung von Horizon 2020-Projekten gesucht


Die Research Executive Agency (REA) der EU sucht derzeit über einen öffentlichen Aufruf unabhängige wissenschaftliche Sachverständige sowie Gutachter/innen für Horizon 2020-Projekte.
Angesprochen sind Expert/innen aller Fachgebiete und Nationalitäten. Insbesondere Frauen und Fachleute, die Erfahrungen aus der Wirtschaft mitbringen, werden ermutigt, sich zu bewerben. Die Europäische Kommission wählt aus der Datenbank geeignete Personen aus, die Projektvorschläge und Programme evaluieren. Darüber hinaus unterstützen Gutachter/innen die Europäische Kommission beim Monitoring von Projekten und bei der Konzeption neuer Fördermaßnahmen.
Bei Interesse kann man sich selbst jederzeit über das Participant Portal in der Datenbank registrieren.
 
Die Gutachtertätigkeit für die EU wird vergütet und bringt Ihnen neben vielfältigen europäischen Kontakten wertvolle Erfahrungen über den Evaluationsprozess in EU-Projekten, die bei einer eigenen Antragstellung von entscheidender Bedeutung sein können.


Partnersuche für EU-Projekte in den Geistes- und Sozialwissenschaften


Seit dem 01.01.2014 läuft das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission "Horizon 2020". Für die Förderthemen der darin enthaltenen gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world – inclusive, innovative and reflective societies“, stellt das Netzwerkprojekt der Nationalen Kontaktstellen für die Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (NET4SOCIETY) aktuell die Möglichkeit zur Suche nach Projektpartnern zur Verfügung.


Mit dem Service können Sie sowohl eigene Gesuche nach Partnern für ein bereits existierendes Konsortium aufgeben, als auch die eingestellten Profile nach geeigneten Projektpartnern durchsuchen.

Auch für Antragstellende, die nach Partnern für Projekte im Rahmen des Netzwerks „Humanities in the European Research Area (HERA)“ suchen, gibt es ein „Partner Search Tool“. Dieses funktioniert in Form einer Mailing-Liste, der sich Antragstellende anschließen können, um selbst Gesuche aufzugeben oder Gesuche anderer Interessenten zu erhalten.

M
M