Kontakt & Service

Kontakt

Prof. Dr. Ulrike Bergmann

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Telefon+49 221-8275-3642

Art Materials in Mediaeval Cologne

Gemälde Portrait eines Mannes, alt und beschädigt (Bild: FH Köln/Carasana)

Ein Forschungsschwerpunkt zur Erforschung und Dokumentation der Kölner Kunstmaterialien des Mittelalters

Köln war im Hoch- und Spätmittelalter die größte und bedeutendste Stadt im Heiligen Römischen Reich und das wichtigste Gewerbe- und Fernhandelszentrum, auch für Kunst und Kunsthandwerk. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dieses Schwerpunktes erforschen und dokumentieren die Kölner Kunstmaterialien des Mittelalters: Die genauere Kenntnis von Rohstoffen, Trägermaterialien, Pigmenten und Herstellungstechniken hilft unter anderem, die Herkunft von Kunstwerken zu klären.

Darüber hinaus untersuchen die Forschenden weitergehende Fragen wie die folgenden: Woher kam das Nussbaum-Holz, das in Köln bevorzugt für Skulpturen verwendet würde? Wer verarbeitete das Gold? Auf welchen Wegen kam die Seide für die Halbseidengewebe nach Köln? Die Antworten geben Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte Kölns.

M
M