Kontakt & Service

Prof. Dr. Christof Humpert

Prof. Dr. Christof Humpert

  • Raum HW 2-35
  • Telefon+49 221-8275-2277

DYBSUS-110

Dielektrische Auslegung YBCO-Band basierter supraleitender Strombegrenzer für den Einsatz im Hochspannungsnetz (110 kV)

Fachgebiet, inhaltliche Schwerpunkte Hochspannungstechnik
Abstract Die wachsende Anzahl dezentraler Netzeinspeisungen, z.B. durch Windparks oder Blockheizkraftwerke, führt vermehrt zu Problemen in den Energienetzen der Mittelspannungs- und Hochspannungsebene. Im Fehlerfall kommt es aufgrund der stetig wachsenden Kurzschlussleistung zu sehr hohen Kurzschlussströmen, die im Netz kurzzeitig geführt und abgeschaltet werden müssen. Entschärfen lässt sich diese Problematik durch supraleitende Strombegrenzer, die bei Überschreiten eines Stromgrenzwertes vom supraleitenden Zustand in den normal leitenden Zustand übergehen und den Strom wirkungsvoll begrenzen.
Ziel des Forschungsprojektes ist die dielektrische Auslegung und Dimensionierung von Anordnungen supraleitender YBCO-Bänder in Strombegrenzern der 110 kV-Ebene. Die Anordnungen werden hinsichtlich Kompaktheit und elektrischer Festigkeit in flüssigem Stickstoff optimiert und der Einfluss verschiedener Isolierstoffe, Elektrodenanordnungen und Eigenschaften des flüssigen Stickstoffs untersucht. Die Untersuchungen sollen auch dahingehend ausgewertet werden, dass allgemeine Dimensionierungskriterien für die Auslegung inhomogener Elektrodenanordnungen in flüssigem Stickstoff aufgestellt werden können.
Fördermittelgeber: BMBF
Laufzeit: 01.01.2013 - 31.12.2015
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Christof Humpert
weitere beteiligte Wissenschaftler: Dipl.-Ing. Richard Bonin, M. Sc.
Projektpartner: Nexans SuperConductors GmbH

M
M