Kontakt & Service

Migration und Interkulturelle Kompetenz

Forschungschwerpunkt des Instituts für für interkulturelle Bildung und Entwicklung

Die Unterbringung von Flüchtlingen in nordrhein-westfälischen Kommunen

Bausteine eines integrierten Gesamtkonzepts

Die Studie beschreibt und analysiert Aspekte eines tragfähigen, integrierten Gesamtkonzepts zur nachhaltigen Inklusion von Flüchtlingen, das den Kommunen in NRW Handlungsorientierungen für eine menschenwürdige Unterbringung und eine sinnvoll abgestimmte Form von Beratung, Betreuung und Versorgung ermöglicht. Deutlich wird in der Studie, dass aus der Perspektive der Menschenwürde und der Menschenrechte die Zustände in den so genannten Notunterkünften der Stadt Köln nicht hinnehmbar sind. Integration wird durch den derzeitigen Umgang mit Flüchtlingen verhindert oder zumindest erschwert. Als eine Direktmaßnahme sollten die vom „Runden Tisch für Flüchtlingsfragen“ entwickelten „Mindeststandards für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen in Köln“ angewendet werden. Um Flüchtlingen eine menschenwürdige Bleibe zu verschaffen und potenzielle Konflikte zu verhindern, sollte eine „vorbeugende Sozialpolitik“ die Wohnungsnot mittelfristig in den Großstädten lindern. Sie ist zudem eines der effektivsten Mittel, rechten Strömungen Einhalt zu gebieten. Mehrere Institutionen sind zurzeit mit unterschiedlichen Dienstleistungen für Flüchtlinge beschäftigt, wobei in einem integrierten Gesamtkonzept nicht alles in einer Einrichtung angeboten werden muss. Mittelfristig sollten auch Flüchtlinge in die Regelsysteme integriert werden. Der wichtigen Rolle der Sozialen Arbeit bei der Unterbringung, Betreuung und Beratung von Flüchtlingen und insbesondere von schutzbedürftigen Personengruppen muss in Bezug auf die Ressourcenausstattung Rechnung getragen werden. Der bisherige Personalschlüssel für diese Tätigkeiten ist viel zu gering. Zudem sollten systematische Verfahren entwickelt werden, um die Aspekte spezifischer Vulnerabilität wie Traumatisierung, Schwangerschaft, Kindeswohlgefährdung und Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen erfolgreich zu bearbeiten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Die Unterbringung von Flüchtlingen in nordrhein-westfälischen Kommunen. Aspekte eines integrierten Gesamtkonzepts zur nachhaltigen Integration von Flüchtlingen am Besipiel der Stadt Köln 
Leitung Prof. Dr. Markus Ottersbach 
Fakultät Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften  Mehr
Institut Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (Interkult)  Mehr
Beteiligte Petra Wiedemann 
Fördermittelgeber Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW), Düsseldorf  
Laufzeit 12/2015 - 05/2016 
M
M