Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Platte

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Technische Hochschule Köln

  • Telefon+49 221-8275-3240

Prof. Dr. Claus Stieve

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3343

Architektur trifft Didaktik

In einem gemeinsamen Konzeptions- und Planungsprozess der Fakultäten 01 und 05 wird der Umbau und die Raumausstattung eines Raumkomplexes im Gebäude Ubierring 48 initiiert und begleitet. Die Gestaltung der Lernräume vollzieht sich in einem dialogischen Prozess aus pädagogisch-didaktischer und architektonischer Perspektive sowie unter Beteiligung der jeweiligen Nutzerinnen und Nutzer.

Ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt der Fakultäten 01 (Angewandte Sozialwissenschaften) und 05 (Architektur) im Rahmen des Programms ProfiL2

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Architektur trifft Didaktik 
Leitung Prof. Dr. Andrea Platte, Prof. Dr. Claus Stieve 
Fakultät Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften und Fakultät für Architektur 
Institut Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)  Mehr
Beteiligte Brigitte Caster, Andrea Dung, Marion Kußmaul, Ute Lohrentz, Andrea Platte, Esther Schüllenbach-Bülow, Claus Stieve, Bernd Ullrich 
Fördermittelgeber Hochschulprogramm ProfiL² – Projekte für inspirierendes Lehren und Lernen 
Laufzeit Seit 2012 

In einem gemeinsamen Konzeptions- und Planungsprozess der Fakultäten 01 und 05 wird der Umbau und die Raumausstattung eines Raumkomplexes im Gebäude Ubierring 48 initiiert und begleitet. Die Gestaltung der Lernräume vollzieht sich in einem dialogischen Prozess aus pädagogisch-didaktischer und architektonischer Perspektive sowie unter Beteiligung der jeweiligen Nutzerinnen und Nutzer (Studierende und Lehrende der Fakultät 01). Ziel ist die Entwicklung eines Raumkonzepts für experimentelle hochschuldidaktische, elementardidaktische als auch sozialpädagogisch didaktische Formate. Die Räume werden deshalb offen und flexibel gestaltet und können immer wieder neu inszeniert werden. Es entstehen Lernräume, die eine Vieldeutigkeit in der Raumstruktur aufweisen und die Verschränkung von Theorie und Praxis begünstigen. In ihren Voraussetzungen werden sie innovativen Lehr- und Lernkonzepten gerecht, die die Umsetzung einer Vielzahl unterschiedlicher didaktischer Anwendungen erlauben (z.B. Plenumsphasen, Kleingruppenarbeit, individuelles Arbeiten und Werkstattarbeit) und dabei die Diversität von Lernwegen spiegeln und herausfordern. Mit dieser speziellen Lernraumgestaltung geben sie Impulse für eine zukunftsweisende pädagogische Architektur.

M
M